Sendung 17: Mindestsicherung – Eine Leistung von Bedeutung

Die Interviewpartner als Portraitfotos. Von links nach rechts: Martin Schenk, Robert Mittermair und Birgit Hebein.Die Diskussion rund um das Thema Mindestsicherung betrifft alle, die zu Sicherung ihres Lebensunterhalts auf Unterstützung angewiesen sind. Das gilt insbesondere für die Gruppen, die bei der Inklusion auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt sind, weil sie als nicht arbeitsfähig eingestuft werden, oder aus anderen Gründen nicht oder nur Teilzeit arbeiten können.

Laut Statistik Austria geben ein Viertel der Bezieherinnen und Bezieher von bedarfsorientierter Mindestsicherung an, dass sie stark durch Behinderung beeinträchtigt sind.

Mit Hilfe der bedarfsorientierten Mindestsicherung sollen Armut und soziale Ausgrenzung vermieden werden. Sie soll zur Existenzsicherung von Familien oder alleinstehenden Personen beitragen, die zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes auf Unterstützung angewiesen sind. Zusätzlich soll sie eine Unterstützung beim Einstieg oder Wiedereinstieg ins Arbeitsleben sein, so die Theorie. Doch erfüllt die Mindestsicherung diese Aufgaben?

Die Radiosendung zum Nachhören

Hier kannst Du die ganze Sendung anhören:

Hier findest Du die Sendung zum Nachlesen.

Unsere Interviewpartner

Die Sendung im Radio hören

Diese Sendung wird auf Radio ORANGE 94.0 am 4. November 2018 um 10:30 Uhr gesendet. Die Sendung kann auch auf o94.at live gehört werden. Am 18.November 2018 um 10:30 Uhr wird sie auf Radio ORANGE 94.0 wiederholt.

Sendung zum Nachlesen und Nachhören

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.