Sendung 28: Gewalt an Menschen mit Behinderungen

Die Gäste als Portraitfotos. Von links nach rechts: Elisabeth Löffler, Elisabeth Udl, Hubert Steger

In dieser Sendung geht es um ein sehr ernstes Thema, nämlich um Gewalt. Sie kann überall vorkommen, ob in der Familie, im öffentlichen Raum oder in Institutionen. Jede und Jeder kann von Gewalt betroffen sein.

Wir sprechen mit Personen, die Menschen mit Behinderungen bei Gewalterfahrungen durch Beratung unterstützen. Zudem geben wir ihnen einen kleinen Einblick in ein aktuelles EU-Projekt zum Thema mit dem Titel „Zugang von Frauen mit Behinderungen zu Opferschutzeinrichtungen bei Gewalterfahrungen“.

Die Radiosendung zum Nachhören

Hier kannst Du die ganze Sendung anhören:

Hier findest Du die Sendung zum Nachlesen.

Unsere Gäste

  • Elisabeth Löffler, ausgebildete Peer-Beraterin und Lebens- und Sozialberaterin mit dem Schwerpunkt Sexualität
  • Elisabeth Udl, vom Verein Ninlil Empowerment und Beratung für Frauen mit Behinderungen. Sie beschäftigt sich als Leiterin des Bereichs „Kraftwerk“ mit dem Thema Gewalt an Frauen mit Lernbehinderung und Mehrfachbehinderung
  • Hubert Steger, klinischer Gesundheitspsychologe von der Männerberatung Wien. Verantwortlich für die Bereiche Opferschutz und Prozessbegleitung. Zudem macht er allgemeine Beratung für Männer und Väterarbeit

Interessante Beiträge zum Thema

Hilfe suchen

Hier findest Du eine Auswahl von Beratungsstellen, die dir helfen können.

Für Frauen

  • Ninlil – Empowerment und Beratung für Frauen mit Behinderung: 01 / 714 39 39, www.ninlil.at
    Ninlil hat zwei Arbeitsbereiche: „Kraftwerk“ ist eine Fachstelle gegen sexuelle Gewalt an Frauen mit Lernschwierigkeiten und „Zeitlupe“ eine Peer-Beratungsstelle für Frauen mit unterschiedlichen Behinderungen.
  • Frauenhelpline gegen Gewalt (österreichweit, kostenlos, rund um die Uhr erreichbar): 0800 222 555, http://www.frauenhelpline.at/
    Die Frauenhelpline bietet auch Ressourcen in ÖGS sowie bei Bedarf Beratung mit ÖGS-Dolmetsch über das RelayService
  • 24-Stunden-Frauennotruf der Stadt Wien: 01 / 71 71 9 (ebenfalls rund um die Uhr, kostenlos, vertraulich)
    Der Frauennotruf bietet zusätzlich zur telefonischen nach Vereinbarung auch persönliche Beratung und als Teil davon auch Anzeige- und Prozessbegleitung.
  • NotrufBeratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen: 01 523 22 22, http://www.frauenberatung.at/
    Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt, ebenso kostenlos, auch hier gibt es kompetente Anzeigenberatung und Prozessbegleitung
  • Mädchenberatung für sexuell missbrauchte Mädchen und Frauen: 01 587 10 89, http://maedchenberatung.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung
  • Tamar – Beratungsstelle für misshandelte und sexuell missbrauchte Frauen, Mädchen und Kinder:  01 334 04 37, https://tamar.at/
    Fachberatungsstelle für Mädchen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, ebenso mit Angebot von Anzeigeberatung und Prozessbegleitung
  • Weißer Ring, Verbrechensopferhilfe: https://www.weisser-ring.at/opferhilfe/

Für Männer

Auf dieser Internetseite finden Sie weitere Links zu Beratungsstellen: http://www.wienernetzwerk.at

Die Sendung im Radio hören

Wien: Auf Radio ORANGE 94.0 am 6. Oktober 2019 um 10:30 Uhr. Die Sendung kann auch auf o94.at live gehört werden.

St. Pölten: Im campus & city radio am 10. Oktober 2019 um 17:00 Uhr. Die Sendung kann auch auf cr944.at live gehört werden

Salzburg: Auf radiofabrik am 14. Oktober 2019 um 18:00 Uhr. Die Sendung kann auch auf radiofabrik.at live gehört werden.

Graz: Im Radio Helsinki am 25. Oktober 2019 um 16:30 Uhr. Die Sendung kann auch auf helsinki.at live gehört werden.

Die Sendung zum Nachlesen

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.